Schwimmer
Vom Schwimmer längs des Bodensees
   Im Oberland, am Bodensee, lebte einst ein seltsamer junger Mann, Susje war sein Name. Er war ein Grübler, besonders seit er von Hannes-Jo gehört hatte. Dieser wanderte zu jener Zeit drüben im Eidgenössischen umher und sprach von den stärkenden Kräften der Sonne und den nährenden des Wassers. Er wanderte vom Morgen bis zum Abend, wenn möglich noch in der heißen Sonne, trank nur Wasser und wurde nicht müde dabei.

   Eines Tages kündigte er an, er werde über den Bodensee schwimmen wo er am breitesten ist, von Romanshorn ans schwäbische Ufer. Die Sonne und das Wasser sollten seine einzigen Helfer sein. Viele Leute waren am angekündigten Tag am Strand und sahen, wie er in die Wellen schritt und dann immer weiter aufs Meer hinausschwamm. Der auf- und abwiegende Kopf des Schwimmers entfernte sich, wurde immer kleiner und bald hatten ihn die Zuschauer aus den Augen verloren. Beeindruckt gingen Susje und alle anderen nach Hause. Am anderen Morgen fand ein Fischer den leblosen Körper des Bodenseeschwimmers angespült am Strand. Still begruben sie Hannes-Jo auf dem kleinen Dorffriedhof.

   An diesen Schwimmer musste Susje immer denken. Vierzig Tage schloß er sich in sein Haus ein, dann hatte er eine phantastische Idee: Hannes-Jo war quer über den See geschwommen. Die gleiche Kraft der Sonne, die gleiche Energie des Wassers muss-te doch auch auf einer viel weiteren Strecke stärken. Und wenn nachts die Sonne nicht
schien, konnte man sich auf einen Luftschlauch legen und schlafend den Morgen abwarten. Und Susje beschloß, den Bodensee längs zu durchschwimmen.

   Vier Freunde, denen er seinen Entschluß mitteilte, schüttelten lächelnd den Kopf. Dann, als sie merkten, dass er es ernst meinte, versuchten sie ihm das Unternehmen auszureden. Aber er erklärte ihnen das Prinzip von Sonne und Wasser immer wieder, bis auch sie überzeugt waren, dass das zu schaffen wäre. Und sie erklärten sich bereit, ihn in einem Boot zu begleiten und Zeugen seiner großen Tat zu sein. In den folgenden Tagen und Wochen verbreitete sich die Nachricht von dem Vorhaben, von der Kraft der Sonne und der Energie des Wassers rund um den Bodensee.

   Als der Tag anbrach, an dem Susje seine Schwimmtour beginnen wollte, versammelte sich eine große Menschenmenge am Bregenzer Strand und diskutierte die Gefahren und
<<  ×  >>