b
 
Wort
 
Bedeutung
 
Herkunft
 
b’häb (1) geizig Abk. behäbig (wohlhabend sein)
b’häb (2) übergenau, stur behäbig (Immer langsam!)
Baas, Bääsle Base (Verwandte) Base
Baatsch Tratsch, Klatsch ?
baatsche tratschen s. Baatsch
Baatschweib Klatschtante s. Baatsch
Babbelah! Schluß! Aus! ? (Kindersprache)
babble daherreden (lautmalerisch)
bache backen backen
Bachenkele (Garten-) Schlüsselblume lat. betonica ?, s. auch Badenge
Bachet** alles Brot im Backofen s. bache
Bachl
Bachl dummer Mensch Bacchus (auf alter Spielkarte)
Backestroich Ohrfeige mhd. streich (Schlag, Hieb)
Backschell** Ohrfeige s. Schelle
Backstoikäs backsteinförm. Weichkäse s. Stoi
badde zuschlagen, klappen frz. battre (schlagen)
badde schlagen s. batte
badde häufig vorkommen ?
Badenge (Garten-) Schlüsselblume lat. betonica ?, s. auch Bachenkele
Bäbb Klebstoff ital. papa (Mehlkleister
Bäbbelesgmüs Rosenkohl s. auch Bäbbl)
Bäbber Aufkleber s. Bäpp
bäbbich klebrig s. Bäpp
Bäbbl Kügelchen aus Bäpp gemacht, s. Bäpp
Bäck Bäcker Abk. Bäcker
Bädr* Paternoster Pater-(noster), s. a. Noschtr
bäffe, bäffzge maulen ?
Bäffzger Mauler ?
Bägger Beil zum Reisig abhacken ? s. auch Schnaier, Büschele, Grähle
Bähmulle träger Mensch (meist weibl.) s. Mulle
Bälde, in - in Kürze, demnächst s. bald
Bällche* Blässhuhn mhd. Böllhinen (Blässhuhn)
Bälle Bällchen mhd. ballen (Ball)
Bändel, Schuh- Schnur, Schnürsenkel Band
Bäpp Klebstoff s. Bäbb
Bäredreck* Lakritze Bären-Kot
bärig* sehr gut, stark Bär
Bagaasch Gesindel, (Groß-)Familie frz. le bagage (Gepäck)
bald, bälder, am bäldesten früh, früher, am frühesten bald
Balle, en B. habe betrunken sein frz. le baladin (Schwachkopf)
ballig** gebogen, gekrümmt ?
Balure** Lügner ?
Bambe** Stuhlgang (bei Kleinkindern) Pampe (Matsch)
bambe** „Bä-bä“ sagen s. Bambe
Bambes** Kleinkind s. Bambe
Barderr Parterre frz. parterre (ebenerdig)
barduh unbedingt frz. partout (überall)
barmisiere** um Barmherzigkeit bitten (er-) barmen
Barn** Heuboden ?
Barn** Heu-Trockengestell ?
barne** Heu in Scheuer aufstapeln ?
barre spielerisch kämpfen frz. baroud (Kampfgeist),
frz. barouf (Klamauk, Krawall)
bastand** stark, dauerhaft ital. bastante (genügend)
Batsch Händedruck, Handschlag s. batsche
batsche schlagen frz. battre (schlagen)
Batscher (Teppich-)Klopfer s. batsche
Batschkapp verdrückte Mütze s. batsche, s. Kapp
batschnass* dürchnässt patschnass
batte schlagen frz. battre (schlagen)
Baule** Kater ?
Baurebüble Traubenhyazithe Bauernbube (blaues Hemd der Fuhrleute)
Baurehitz** heißes Wetter Bauer, Hitze
Bauschel** unordentlich gekleidete Frau ?
Bebbele Rosenkohl s. Bäbbelesgmüs
Bebbl Kügelchen, Knäuel s. Bäbbl
Bedo Beton Beton
Beem Bäume s. Boom
Beerle kleine Beere Beerlein
bees böse bös
beffzge bellen, höhnen, maulen ital. beffardo (höhnisch, spöttisch)
Beffzger kleiner Hund s. beffzge
Beidl Beutel Beutel
beiele ? ? „Es schneielet, es beielet...“
Beig Stapel ?
beige stapeln ?
Beim Bäume s. auch Boom
Beiz Kneipe rotw. Bais (Haus),
hebr. Bajith (Gaunerherberge),
ahd. beizen (absteigen)
Beizl* Pickel, Insektenstich ?
beiße jucken beißen
Beißerle Zähne beißen
Beller** Husten, Schrei ahd. bellan (brüllen, röhren, rufen)
Bellhafe** plärrendes Kind ahd. bellan (brüllen, röhren, rufen), s. Hafe
benamse mit Namen versehen Name
Bettflasch Wärmflasche Bettflasche
Betthupfer(-le) Bonbon vor dem Einschlafen (s. Hopfer)
Bettl Kleinigkeit, Bagatelle Bettelsack
Bettl (na-schmeiße) Arbeit, Aufgabe (aufgeben) Bettelsack (wegwerfen)
Bettlad Bettgestell (Holz-) Laden
Bettsoicher
Bettsoicher Löwenzahn alter Name (s. soicha)
Bezig, Bezich** Abfall, Kericht ?
bibbern* zittern (lautmalerisch, s. auch verbibbern)
Bichade** klebriger Fleck ?
Bickel, -le Hügel, Hügelchen Bückelchen (s. auch Buckel)
Bickele** Kiefernzäpflein s. Bockele
bickelhart sehr hart s. bockelhart
Biebberle Küken lautmalerisch: Piep-piep
Biehne Dachboden Bühne
bigottich* frömmelnd bigottig
Billet* Eintritts-, Fahrkarte frz. le billet (Eintrittskarte)
Bire Birne Birne
bissle etwas, bißchen bißchen
bitzle prickeln, kitzeln ital. bordazzi (prickeln, perlen)
bitzle prickeln, kitzeln (lautmalerisch)
Bix, -le Büchse, Büchslein Büchse, wörtl. Büchselein
Bläderle Bläschen s. Bloder
bläge schreien ?
bläsge** stöhnen ?
Blätsch** verheultes Gesicht ?, s. auch bläge
Blätzgosch Mund mit Herpes mhd. blatere (Blatter), s. Gosch
Blechle, heiligs (Ausruf d. Erstaunens) s. Heiligs Blechle!
bleed blöde blöd
bleesge** seufzen, stöhnen ?
Blei Bleistift Blei(-stift)
Blemle, Blämle Blümchen Blümlein (s. auch Bloom)
Bletsch** großes Blatt ?
blicke begreifen, erkennen (durch-)blicken
blitz- (steigerrnde Vorsilbe) hell wie der Blitz
blitzgscheid superklug, hellwach Steigerung von s. gscheid
Blitzschwob aufgeweckter Schwabe s. blitz-
Blôd Kopftuch ?
blodd nackt blank, s. auch bludd
Bloder Schweinsblase mhd. Blater (Blase)
Blogger Bohnerbesen s. Plogger
Blom Blume Blume (s. auch Blemle)
Blonz, Blonze dicke Nase s. Blonze
Blonze einfache Blutwurst ?
blotze (weich) fallen ? (s. auch hagle)
blotze Zigarette rauchen ?
blotze fallen (auch rauchen) ?
bludd, blutt nackt blank, s. auch blodd
Bobbele niedliches Kind (lautmalerisch)
bobbern zittern (lautmalerisch, s. auch verbobbern)
Bobbes Hintern Popo
Bobbl Knäuel, Woll- s. Bäbbl
bocke (vom Bock) bespringen (Ziegen-) Bock
Bockele Kiefernzapfen ital. boccino (Kügelchen), ital. boccio (Knospe) ?
bockele** unangenehm riechen (Ziegen-) Bock
bockelhart sehr hart hart wie ein Bockele, s. Bockele
bockle hart klopfen, hämmern s. Bockele
Bockmischt, -mist (Ziegenbock-) Mist dummes Gerede
bode- Vorsilbe „grund-“ Boden, erd-
bodebeis** sehr böse s. bode- (wörtl. grundböse)
Bodegfärtle „Erdgeschmack“ (Wein) Boden, Gfärtle ?
bodeguat sehr gut, grundehrlich s. bode- (wörtl. grundgut)
Boge, (auf jmd. en B. han) jmd. misstrauen ?
Bohnekern* Saubohne Bohne, Kern
Boi, Boiner der, die Knochen (Ge-) Bein, s.auch abboine
Boinerkarle Skelett s. Boi) wörtl. Knochenkarl
boinig knochig, dürr s. Boi
Boiz Kneipe s. Beiz
Bolle kugelförmige Masse frz. la boule (Kugel), s. auch Rossbolle
Bolle, Polle Polizist, Polizei s. Polle
bolle- (steigernde Vorsilbe) s. Anhang bolle-
bolleguat sehr gut s. bolle
Bollewut gruße Wut s. bolle
bolze Fußball spielen Bolzen einschlagen
bolzgrad ganz gerade Bolzen/Niete
Bolzplatz Fußballplatz s. bolze
bolzvoll genau hier/dort Bolzen/Niete getroffen
bombich hervorragend, toll Bombe
Bombo(le)* (kleines) Bonbon frz. le bonbon
Bood** Kopftuch ?
Boom (Beim, Beem) Baum (Bäume) Baum (Bäume)
boosge ärgern, Böses tun s. Bosse
Bosche** junger Stier ?
bosse, sich - sich ärgern s. Bosse
Bosse, zum - gerade deshalb, trotzdem zum Possen (um ... zu ärgern)
bossle werkeln mhd. bosseln (durch hämmern verformen)
Botschamper Nachttopf frz. le pot à chambre (Nachttopf)
Botte! Geschützt! (beim Fangespiel) s. Potte!
botze schlagen mhd. bozen (schlagen, s. auch Abotzter
Botzele** Ferkel Fett ?
Botzl** fettes Schwein, unreine Person Fett ?
Brall** Schrei ?
bräge** weinen ?
Brägele Bratkartoffeln s. brägle (3)
brägle (1) umständlich hantieren frz. braquer (steuern, lenken) ?
brägle (3) braten ?
brägle* (2) nörgeln ?
Brägler launischer Mensch s. brägle (1)
Bräzl* Brezel s. Brezl
Breckl abgebrochenes Stück s. auch brockle
Breckl Brocken, Stück großer Brocken, s. auch Brockl
breckle brechen (ein-)brocken, s. auch breckle
breckle bröckeln, bröseln s. Brockl
Bredull*, in - sein in Schwierigkeiten sein frz. être en brédouille (mit leeren Händen dastehen)
Breetle Weihnachtsgebäck (-keckse) Brötlein
Breis** Kragen, Kragensaum Bries (Thymusdrüse)
brendelich angebrannt brenzlig
Brenne Mehlschwitze brennen, s. auch Eibrennte
Brenne Mehlschwitze brennen
Breschte Behinderung, Gebrechen mhd. gebreste (Gebrechen)
Breschtling (Garten-) Erdbeere, rote Nase ital. la bracca (Wein-Beere) ?
Brezl bache, wias - am laufenden Band wörtl. wie das Brezel backen
Brezl* Brezel Brezel, lat. bracchium (Arm)
brezzle schnell fahren, rasen ?
Brockele Erbsen kleiner Brocken
Brockl Brocken, Stück kleiner Brocken, s. auch Breckl
brockle zerbröckeln, einbrocken bröckeln, s. auch Breckl
Brommhommeler (Brumm-) Hummel s. Hommeler
bronze urinieren ?
Brötle (Weihnachts-) Keckse Brötlein
bruddle (vor sich hin) maulen (lautmalerisch)
bruddle maulen (lautmalerisch) s. auch Gebruddl
Bruddler Mauler s. bruddle
Bruddler Mauler s. bruddle, s. auch Gebruddl
Brunneschmecker* Wassersucher schmecke (riechen)
bschnodda** eng beschnitten
bschuckt sei* dumm sein s. schucke (Stoß an den Kopf)
Bschuckter* dummer Mensch s. bschuckt
bsinne nachdenken (be-)sinnen
Bubespitzle
Bubespitzle längliche Kartoffelklöße Bubenspitz, s.auch Schupfnudle
Buchele Bucheckern Buchelein
Buck Knick s. bucke
bucke knicken, bücken bücken
Buckl (1) Rücken Buckel
Buckl (2) kleiner, runder Berg Buckel (-lein)
Budde* (Wein-) Bütte Bütte, Bottich
Budder, der Butter, die Butter
Bue, -le Junge, Bube, Bübchen Bube
Büschele Reisigbüschel für Backofen Büschel, s. auch Grähle
Burre (1) kleiner Acker, Wiese ?
Burre (2) Beule ?
Butze, auf de B. haue auf die Nase fallen s. Butze
Butze, Äpfel- (Apfelkern-)gehäuse mhd. bozen (abgeschlagenes Stück vom Ganzen)
Butzele Baby, Säugling s. Butze
Butzewackl kleines Kind s. Butze
buuble Unsinn machen Buben (-streich)



<<   ×   >>